TEL: +49 (0) 80 36 / 30 32 - 0

www.naturpark-tiroler-lech.at

Das Naturparkhaus Klimmbrücke in Elmen am Lech begrüßt die Besucher des Natur- und Landschaftsschutzgebiets mit einer interaktiven multimedialen Ausstellung. Diese beinhaltet ein Quiz, einen Begrüßungs- und Infofilm sowie wertvolle Wandertipps.

PROJEKTAUFTRAG:

Ziel des Projektes ist die Ausarbeitung und Präsentation des Designs und die Herstellung von 206 Filmen (Quiz, Wandertipps, Begrüßungsvideo, Imagefilm inkl. aller Loops, Anleitungen, Trailer, Vor- und Abspänne) sowie die Programmierung der Lechwand. Alle Medienstationen wurden in den Weisser Studios hergestellt und in Betrieb genommen.

KONZEPT

und Projektleitung: Thomas Adamer (Entertaining Architecture)

GESTALTUNG

Mediale Inhalte und das grafische Konzept sollen die Lebendigkeit des Wildflusses Tiroler Lech widerspiegeln.

TECHNISCHE ANFORDERUNG

Die Quiz-Anlage setzt auf 3 horizontal aneinander gereihte Bildschirme, die jeweils von einem Medienplayer angesteuert werden. Die Medienplayer sind untereinander vernetzt.

PROJEKTBESCHREIBUNG:

Informationen machen wir für die Besucher auf zweierlei Arten zugänglich:

Via Medienwand, der sogenannten Lechwand.

Mit Hilfe des Lechbodens, einem bedruckten Bodenbelag.

Die Besucher werden nicht passiv bespielt, sondern holen sich Infos selber ab – beim interaktiven Quizzen.

Zentrales Element der Ausstellung ist die Lechwand, die aus drei horizontal aneinander gereihten Bildschirmen und aus einem einzelnen Bildschirm zusammengesetzt ist.

Betritt der Besucher den Raum wird er über die Präsentationseinheiten aufgefordert mit der Lech-Wand zu interagieren. Intuitiv navigiert er durch das Hauptmenu und wählt zwischen Quiz, Wandertipps und Film. Taster, die den Bildschirmen zugeordnet sind machen’s möglich.

AUFGABENSTELLUNG QUIZ:

Ein Quiz soll Spaß machen – das tut es vor allem, wenn man Erfolgserlebnisse hat. Eine animierte Spielanleitung zeigt wie die Medienstation funktioniert.

Die Besucher können aus 3 Quizvarianten Ihren Schwierigkeitsgrad auswählen.

6 Fragen hat der Spieler pro Level zu beantworten. Multiple-Choice-Fragen werden ebenso gestellt wie Suchspielaufgaben, die den so genannten Lechboden mit einbeziehen. Versteckte Laser erkennen, ob die Spieler die richtigen Stellen gefunden haben.

Wurde die Frage richtig beantwortet, startet ein Videoclip, der ergänzende Informationen zur Frage bietet. Produziert wurden bereits 8-9 Fragen pro Level, die ausgewechselt werden können. Die Spieldauer pro Durchlauf liegt bei ca. fünf Minuten.

AUFGABENSTELLUNG WANDERTIPPS:

Wählt der Besucher im Hauptmenü die Wandertipps, werden ihm drei Wanderrouten in verschiedenen Schwierigkeitsstufen dargeboten. Animierte Multimediashows mit Bildern und Infos zu Wanderdauer, Länge und Besonderheiten der Touren werden auf Knopfdruck auf der Lechwand vorgestellt.

AUFGABENSTELLUNG INFOFILM:

Der Zuschauer darf sich auf einen kurzweiligen Erklärfilm freuen, der Lust auf den Naturpark Tiroler Lech macht. Der Infofilm ist eine raffinierte Kombination aus Realfilm, Luftaufnahmen, animierten Zeichnungen, Animationen, Effekten und der Handlegetechnik 2.0. Ein junger Profisprecher, Naturgeräusche und gemafreie Musik geben in der Nachvertonung den letzten Schliff.

Sie haben Fragen zur MEDIENTECHNIK?

Unsere Stärken sind Mediengestaltung und Abspieltechnik. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und nehmen Sie noch heute Kontakt mit uns auf!

DIRK WEISSER Produzent (Dipl. Ing.)

TEL: +49 (0)8036/3032-16